Cookies auf dieser Webseite

Diese Webseite verwendet Cookies sowie externe Inhalte, um Informationen über die Nutzung der Website durch die Besucher zu sammeln. Diese Cookies und externen Inhalte helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten, unsere Website ständig zu verbessern und Ihnen Angebote zu unterbreiten, die auf Ihre Interessen zugeschnitten sind. Mit dem Klick auf den Button „Zustimmen“ erklären Sie sich mit der Verwendung aller Cookies und externen Inhalte einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies sowie externe Inhalte oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf „Mehr über die Verwendung und Ablehnung von Cookies und externen Inhalte“. Mit dem Klick auf den Button „Nur notwendige Cookies“ werden sämtliche nicht notwendige Cookies für Sie deaktiviert.
Mehr über die Verwendung und Ablehnung von Cookies und externen Inhalten

Classic Ausfahrt 2019.

Zum vierten Mal haben die BMW Niederlassungen NRW am Samstag, den 25. Mai 2019 zur großen Classic Ausfahrt mit Start in Dortmund eingeladen und 200 Teilnehmer versammelten sich am Samstag mit 93 automobilen Schmuckstücken auf dem Gelände der BMW Niederlassung Dortmund. Nach dem traditionellen gemeinsamen Frühstück kam vor der Freude am Fahren zuerst die Freude am Geben. Eduard Fischer, Leiter des BMW Niederlassungsverbunds NRW, überreichte Herrn Hans-Werner Neske, Vorsitzender der Herman van Veen Stiftung sowie dem Botschafter, Herrn Björn Otto eine Spende von 7.000 Euro, die aus den Startgeldern der Teilnehmer gesammelt wurde.

Im Anschluss gingen die auf Hochglanz herausgeputzten BMW Oldtimer auf die erste Etappe mit Ziel Speicher 10 im Münsterland. In der ehemaligen Heeresbäckerei wurden früher für das Militär bis 30.000 Laib Brot am Tag gebacken. Die zwölf doppelstöckigen Großbacköfen verleihen der Backhalle, in der der Mittags-Lunch der Classic Ausfahrt stattgefunden hat, ihren einzigartigen Charakter. Gut gestärkt begab sich die illustre Oldtimer-Karawane zur zweiten Etappe Richtung Ziel Essen: In der BMW Niederlassung Essen, erwarteten die Teilnehmer ein herzhaftes Vesper und die Ehrung mit Pokalen für die beste Restaurierung, das Damenteam, die weiteste Anreise, den Pechvogel des Tages sowie weitere Geschenke und Blumen. 

Unser ältester Teilnehmer in diesem Jahr war wie auch im letzten der BMW 326 mit einem Baujahr von 1938.
Dieser 6-Zylinder besitzt ganze 50 PS und begeistert mit seiner historischen Optik. Auch der BMW 501 ist ein Fahrzeug der Oberklasse und tritt mit 8 Zylindern sowie über 100 PS auf. Seine geschwungene Linienführung verlieh ihm den Namen „Barockengel“. Er war das erste in München produzierte BMW-Modell. 

Ein besonderes Highlight in diesem Jahr war die erstmalige Teilnahme eines BMW M1 – der bis 1983 als schnellster Seriensportwagen eines deutschen Herstellers galt.